"Weniger ist Mehr"- Make-Up-Routine


Das ist unser Mantra!

Wir empfehlen immer, deine Make-Up-Routine zu vereinfachen - besonders ab dem 30. Lebensjahr und darüber hinaus. Praktisch gesehen spart das Tragen von weniger Make-Up Zeit bei der morgendlichen Vorbereitung.

Dies sind wertvolle zusätzliche Minuten, die du in Schlaf, Training, Meditieren oder einfach nur Entspannung investieren könntest.


All' dies kann deine allgemeine Gesundheit verbessern und dir helfen, jeden Tag dein Bestes zu geben.

Es gibt dir auch die Freiheit, einfach du selbst zu sein.

Indem du weniger Make-Up trägst, zeigst du der Welt, dass du selbstbewusst bist. Du musst dich nicht hinter viel Make-Up verstecken. Du wirst dich wohler fühlen deine eigene natürliche Schönheit auszustrahlen.

Dieses Vertrauen ist attraktiver, als jede Menge Make-Up jemals nur sein kann.


Wenn du dieses Jahr einen Wechsel zum Tragen von weniger Make-Up machen möchtest, haben wir ein paar Ideen, wie du anfangen kannst. 


"Gebe deiner Haut zuerst eine kleine Extrapflege" 


Wenn du seit Jahren ein Gesicht voll an Make-Up trägst, besteht die Möglichkeit, dass deine Haut ein wenig zusätzliche Pflege benötigen kann. Das Tragen von viel Make-Up neigt dazu, dass die Haut nach einer Weile fade wird und die natürliche Ausstrahlung der Haut stehlt.

Es geht auch unter die Haut und verstopft die Poren. Wir empfehlen dir dich zuerst auf deine Haut zu konzentrieren. Versuche deine tägliche Foundation oder den Abdeckstift durch eine rein natürliche Feuchtigkeitspflege wie z. B. das Divine Moisturizer oder Divine Serum zu ersetzen.


"Gewöhne dir an dein Gesicht mindestens einmal täglich mit Feuchtigkeit zu versorgen"


Sieh, wie lange es dauert, bis du anfängst, dich in deine Haut zu verlieben - ohne Foundation oder Abdeckstift. Du kannst auch die Haut peelen. Probiere ein sanftes Peeling, wie unser Essentail Peeling, das sowohl die frischeste Haut enthüllt als auch die Poren gründlich reinigen kann. (Es ist ein schneller Weg, um jedes alte Make-Up zu entfernen, das sich in deinen Poren verbirgt.)


"Versuche eine Woche lang ohne Make-Up auszukommen"


Sobald du dir jeden Tag für ein paar Wochen Feuchtigkeit zugeführt hast, fordere dich selbst heraus, das Make-Up für eine Woche ganz aufzugeben. Hier wird es interessant. Gebe für sieben Tage deinen Eyeliner, Blush, Bronzer, Lidschatten, Wimperntusche und alles andere, was du auf dein Gesicht aufträgst, auf.


"Verpflichte dich, dein Gesicht nur zu waschen und mit Feuchtigkeit zu versorgen - und trage kein Make-Up"  


Betrachte es als ein Experiment oder ein Abendteuer. Dies ist deine Chance zu sehen, wie die Welt auf dich reagiert, wenn du kein Make-Up trägst. (Du wirst vielleicht feststellen, dass es niemand merkt - oder sie haben viele positive Rückmeldungen.) Denke daran: Du machst das nur für eine Woche, nur um zu erleben, wie es ist. Es kann sich zunächst unangenehm anfühlen, wenn man es gewohnt ist, viel Make-Up zu tragen. Aber halte dich an das Zeitlimit. Du kannst sogar eine Freundin - oder mehrere Freunde - herausfordern, die "No-Make-Up-Challenge" mitzumachen.


"Mach es dir zur Aufgabe, eines Nachts mit diesen Freunden auszugehen" 


Zieh dich an. Füge etwas bunten Schmuck hinzu. Spende deinem Gesicht etwas Feuchtigkeit - viel Spaß beim Ausgehen ohne Make-Up. Du findest selbst herausfinden, wie viel freier und mehr selbst du dich ohne all das Make-Up fühlen wirst.


"Erstelle deine eigene "weniger ist mehr" Routine"


Hast du eine Woche ohne Make-Up geschafft? Großartig - jetzt bist du bereit. Du bist bereit, deine eigene "weniger ist mehr" Make-Up-Routine zu erstellen. Wir empfehlen dir, diese neue "weniger ist mehr"-Routine zu beginnen, indem du weiterhin deine Haut täglich mit Feuchtigkeit versorgst. 


"Dann fängst du an, ein paar deiner Kosmetika nacheinander hinzuzufügen, je nachdem, was du gerne trägst"


Zum Beispiel haben uns mehrere unserer Kunden mitgeteilt, dass sie es lieben, unseren Gold Moisturizer mit ein wenig Mascara zu benutzen. Unsere Frauen lieben die einfache Anwendung und ein wenig Augen-Make-Up als eigene "weniger ist mehr" Routine. Für dich kann es ein wenig anders sein. Vielleicht wirst du feststellen, dass du es liebst, eine Feuchtigkeitscreme, wie den Gold Moisturizer mit einer kleinen cremigen Foundation und Eyeliner zu verwenden - und das war's.


"Während du deine neue "weniger ist mehr" Routine erstellst, versuche deine Routine unter 10 Minuten zu halten"


Wenn du Make-Up länger als 10 Minuten aufträgst, besteht die Möglichkeit, dass du nicht mehr einen "weniger ist mehr" Ansatz verfolgst.


Sag es uns: Verwendest du bereits einen „weniger ist mehr“ Ansatz für deine Make-Up-Routine? Wenn ja, was verwendest du, und was schlägst du anderen Frauen vor, die einen Wechsel vornehmen wollen?

Einen Kommentar hinterlassen